Was machen mit dem Sonnenschirm im Winter?

Schon im vergangenen Jahr haben wir Ihnen den Blogartikel „Sonnenschirme im Winter“ präsentiert, der Ihnen auch dieses Jahr als kleine Hilfestellung dienen soll.

Sonnenschirme im Winter

Zudem möchten wir Ihnen zusätzlich noch ein paar Tipps an die Hand geben, falls doch einmal mit der Lagerung Ihres Sonnenschirms etwas schieflaufen sollte und Sie vielleicht Stockflecken oder Verschmutzungen entdecken.

Was sind Stockflecken?

Stockflecken sind sogenannte Feuchtigkeitsschäden, die sowohl bei Papier, als auch bei Textilien auftreten können. Für die meist gelblichen oder bräunlichen Verfärbungen sind Schimmelpilze mitverantwortlich. So sind Stockflecken auch als typische Alterungserscheinungen anzusehen, die in der Regel zudem einen muffigen Geruch mit sich bringen. Diese Flecken entstehen immer dann, wenn eine hohe Feuchtigkeit beziehungsweise hohe Luftfeuchtigkeit herrscht. Hier kommt es dann zum sogenannten Stocken – also dem Verderben durch Feuchtigkeit.

Ursachen für Stockflecken auf einer Schirmbespannung sind meistens eine falsche Lagerung oder luftdicht verschlossene Schirmhüllen, die keinen Abtransport von Feuchtigkeit gewährleisten. Entsteht so Kondenswasser auf der Schirm-Textilie, können sich Pilze ansiedeln. Schimmelpilzsporen sind in der Luft allgegenwärtig und werden auch so verbreitet. Sie sind bis zu mehrere Jahrzehnte lebensfähig und benötigen für ihre Vermehrung eine relative Luftfeuchte von über 55 Prozent.

Was tun gegen Stockflecken?

In Foren und DIY-Ratgebern im Internet haben wir eine zuverlässige Methode gefunden, um Stockflecken den Kampf anzusagen: Backofenspray.

Dieses Haushaltsmittel ist nicht nur zur Reinigung des Backofens bestens geeignet, sondern auch für stockige Schirmbespannungen. Einfach die betroffenen Stellen damit gleichmäßig einsprühen und nach einer Einwirkzeit von circa fünf Minuten mit einer Bürste und frischem Wasser auswaschen.

Was tun gegen andere Flecken?

Nicht immer sind Stockflecken für unansehnliche Schirmbespannungen verantwortlich. Vogelkot, Blätter und Schmutzwasser tun ein Übriges. Hier schwört die Netzgemeinde auf ein 12-stündiges Bad in einem Eimer Wasser, in dem mehrere Corega Tabs (Reinigungstabletten für dritte Zähne) aufgelöst sind. Ein anschließend gründliches Ausspülen der Bespannung lässt Verfärbungen und Verschmutzungen in der Regel verschwinden.

Auf die Textilverträglichkeit achten!

Möchten Sie Ihre Schirmbespannung nicht von einem Fachmann reinigen lassen, dann können Sie sich selbst ans Werk begeben. Achten Sie bitte bei allen Maßnahmen darauf, dass die Mittel, die Sie anwenden, textilverträglich sind. Testen Sie also vorher an einer nicht sichtbaren Stelle, wie sich das Gewebe verhält.

Sollte die Schirmbespannung doch nicht mehr zu retten sein, können Sie bei uns im Online-Shop direkt viele Ersatzbespannungen für sämtliche Modelle bestellen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden
RSS-Feed Facebook Twitter