Punsch und Glühwein unterm Sonnenschirm

Auch in diesem Jahr ist das Wetter der Vorweihnachtszeit von dicken Wolken, Nieselregen und Wind anstatt von Sonnenschein oder gar anmutig zu Boden tanzenden Schneeflocken geprägt. Standbetreiber auf Advents- und Weihnachtsmärkten, die ihren Besuchern weder mit Regen gestreckten Glühwein noch durchnässte Lebkuchen zumuten möchten, tun gut daran, rechtzeitig nach geeigneten Schutzmaßnahmen Ausschau zu halten.

Besser verkaufen: Marktschirme auf dem Weihnachtsmarkt

In fast jedem kleinen Städtchen findet jährlich ein eigener Weihnachtsmarkt statt. Worin liegt eigentlich dessen Reiz? Sind es die kleinen Holzbuden, das dichte Gedränge, der Duft nach Glühwein, süßen und deftigen Leckereien? Wahrscheinlich sind es die hier und da angebotenen Unikate kleiner Handwerksbetriebe sowie die köstlichen Spezialitäten heimischer Bäcker und Metzger.

punsch

Doch was an den weihnachtlichen Holzbuden außerdem verkauft wird, ist ein besonderes Gefühl von Vorfreude und Tradition. Alle Stadtväter wissen: Ein hübsch gestalteter   Weihnachtsmarkt, der ausreichend Platz zum Schauen, Kaufen und Verweilen bietet, lockt Menschen an. Und die Enge wird von den meisten nicht als unangenehm, sondern als gemütlich empfunden. Die Menschen lassen sich Zeit und plaudern unter dem schützenden Dach eines Marktschirmes gern mit Bekannten bei Stollen, Handbrot, Punsch und Glühwein.

Mehr als nur Schutz vor Regen und Schnee

Wer auf „Nummer Sicher“ gehen möchte, kümmert sich rechtzeitig um standsichere, Wasser abweisende, schnell trocknende Sonnenschirme, die entweder ins vorgeschriebene Farbkonzept des Veranstalters oder zum Ambiente des weihnachtlichen „Verzehrstandes“ passen. Mit der entsprechenden Beleuchtung erstrahlen Sonnenschirme bei Einbruch der Dunkelheit wie Sterne und bieten den Weihnachtsmarktbesuchern ein uriges Plätzchen, um vielleicht den einen oder anderen Punsch mehr zu trinken.

Professionelle Marktschirme mit Seitenwänden und Regenrinnen

Wer seine Kunden auch vor seitlich einfallenden Regenschauern schützen möchte, wählt, je nach Platzverhältnissen, einen oder mehrere Marktschirme mit wasser- und winddicht abschließenden Seitenwänden. Sofern ein größerer Bereich überdacht werden soll, lohnt es sich, mit Regenrinnen für ununterbrochenen Schutz zu sorgen. Ganz automatisch steigt der Geselligkeitspegel, sodass sich auch größere Gruppen gerne auf der geschützten Fläche zum Reden, Feiern, Essen und Trinken aufhalten. Ein nicht zu unterschätzender Vorteil in Hinblick auf Beliebtheit des Marktstandes und den damit einhergehenden Umsatz!

Liebe Besitzer eines Marktstandes! Schaut gen Himmel! Leider sieht es schon wieder wie Regen aus. Falls noch nicht getan, besorgt Euren Kunden schnell ein schützendes Dach! Für persönliche Fragen und individuelle Beratung steht das SunLiner-Team jederzeit gerne per E-Mail oder via Telefon zur Verfügung.

Bildquelle: © Marcel Wenk – Fotolia.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden
RSS-Feed Facebook Twitter