Glatz Neuheiten – die Sonne kann kommen!

Flexibler Sonnenschutz für Pflanzen wichtig

Ein großer Sonnenschirm im Garten oder auf der Terrasse hält die direkte Sonneneinstrahlung nicht nur von Mensch und Tier fern. Auch Pflanzen sind der dauerhaften Beschattung ausgesetzt, was sich je nach Art und Gattung auf Wachstum und Gesundheit auswirkt. Wenn Sie Ihre Terrasse oder verschiedene Gartenbereiche attraktiv bepflanzen, setzen Sie sich als Gartenfreund mit der Auswirkung von zu viel Schatten in den Sommermonaten auseinander. Im professionellen Gartenbau und der Agrarwirtschaft werden sogar flexible Sonnenschutz-Systeme verwendet, um auf die jeweiligen Bedürfnisse von Zier- und Nutzpflanzen exakt einzugehen.

Aufregende Fortschritte in der Gentechnik

Vom Vollschatten bis zur direkten Sonneneinstrahlung hat jede Pflanze ihre eigenen Vorlieben, wie viel Sonne sie für ein gesundes Wachstum verträgt. Um diesen Zustand herbeizuführen, muss nicht nur bei der äußeren Beschattung angesetzt werden. Nach einem aktuellen Bericht der Zeitschrift Spektrum machen US-Forscher aktuell große Fortschritte bei der gentechnischen Behandlung von Nutzpflanzen. Selbst wenn dieser einer langfristigen Beschattung ausgesetzt sind, um in der prallen Mittagssonne nicht zu verbrennen, können die genveränderten Pflanzen mehr Energie aus der verbleibenden Energieeinstrahlung ziehen. Eine Errungenschaft, die das Risiko von Fehlernten aufgrund des Verbrennens von Nutzpflanzen dauerhaft reduzieren könnte.

Selbst für Flexibilität bei der Beschattung sorgen

Natürlich werden es die wenigsten Gartenfreunde hierzulande als Lösung sehen, auf gentechnisch veränderte Pflanzen für einen besseren Umgang mit der Sonneneinstrahlung umzustellen. Dennoch sollte beim Aufstellen von Sonnenschirmen oder Markisen genau überprüft werden, welche Pflanzen von der permanenten Beschattung betroffen sind. Viele Exoten werden wenigstens zeitweise eine direkte Sonneneinstrahlung wünschen. Ohne ein direktes Begießen ist das Verbrennen der Pflanzen im Hochsommer in unseren Breitengraden außerdem unwahrscheinlich. Ist der Standplatz für den Sonnenschirm festgelegt und leiden potenziell einzelne Pflanzen hierunter, sollten echte Pflanzenliebhaber über das gelegentliche Schließen des Schirms nachdenken. Im Idealfall findet im Umfeld besonders sonnenhungriger Pflanzen überhaupt keine Beschattung statt.

Sonnenschirme im Garten richtig einsetzen und positionieren

Eine praktische Alternative sind bewegliche Sonnenschirmständer. Diese lassen sich trotz ihres hohen Gewichts für eine größtmögliche Standsicherheit auf Rollen verschieben und sichern Ihnen die gewünschte Flexibilität zu. Markenmodelle wie der rollbare Betonständer von Zangenberg setzen mit einem Eigengewicht von 60 oder 90 Kilo zwar etwas Kraft voraus. Auf ebenen Flächen wie einem robusten Terrassenboden sind sie jedoch einfach zu bewegen und ermöglichen eine regelmäßige Neuausrichtung. Von dieser profitieren nicht nur Ihre sonnenhungrigen Pflanzen – auch Sie selbst werden je nach Tageszeit und Sonnenstand diese Beweglichkeit zu schätzen wissen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden
RSS-Feed Facebook Twitter