Experten raten: Regelmäßige Funktionskontrollen von Sonnenschirmen sollte eine …

Ein spektakulärer Gerichtsprozess lässt derzeit die Betreiber von Restaurants und Hotels aufhorchen. Ein Urlauber verklagt vor dem Landgericht München einen Reiseveranstalter auf Schadensersatz, weil er am Pool von einem Sonnenschirm getroffen wurde. Der Sonnenschirm hatte sich im Wind aus der Verankerung gelöst und den Urlauber am Kopf verletzt. Die Folgen sind gravierend. Der Mann leidet noch heute an den Folgen des Unfalls.

Das Urteil steht noch aus. Die Schuldfrage ist noch nicht gänzlich geklärt. Experten sind sich aber sicher, dass der Unfall mit großer Wahrscheinlichkeit hätte verhindert werden können, wenn die Sonnenschirme regelmäßig kontrolliert worden wären.

Kontrolle der Sonnenschirme dient dem Wohl der Gäste

Jeder Gastronom und jeder Hotelier, der seinen Gästen den Komfort von Sonnenschirmen im Außenbereich bietet, sollte großen Wert darauf legen, dass sich diese Sonnenschirme in einem guten Zustand befinden. Nur so kann ausgeschlossen werden, dass die Sonnenschirme zu einer Gefahr für die Gäste werden – das kommt nicht nur den Gästen zugute. Letztlich profitiert auch der Betreiber, weil er vor Schadensersatzklagen und schlechten Schlagzeilen sicher ist.

Ein guter Zeitpunkt für die Kontrolle ist die Saisoneröffnung. Beim Auspacken und Saubermachen ist es ein Leichtes, eventuelle Schäden zu erkennen. Besonderes Augenmerk sollte dabei auf folgende Punkte gelegt werden.

  1. Sind die Dachspeichen, also die Bauteile, an denen die Bespannung angebracht wird, in einem guten Zustand? Gebrochene Dachspeichen müssen unbedingt ersetzt werden. Auch eventuelle Verbiegungen können auf Schwachstellen hinweisen. Im Zweifelsfalle sollten die verbogenen Dachspeichen ebenfalls ausgetauscht werden.
  2. Ein weiterer Blick sollte allen Verbindungsteilen gelten. Auch hier ist zu überprüfen, ob alle Bauteile einwandfrei funktionsfähig sind.
  3. Die Verankerung des Schirmes muss genau auf die Größe und das Gewicht des Schirmes abgestimmt sein. Am besten werden daher ausschließlich Verankerungen des Herstellers verwendet. Ist das nicht möglich, sollte man sich bei der Verankerung sehr streng nach den Vorgaben des Schirmherstellers richten. Nur so ist der dauerhafte und sichere Stand des Sonnenschirmes gewährleistet.
  4. Schließlich sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, alle Schrauben des Schirmes zu überprüfen und gegebenenfalls fest zuziehen.

Auch während der Saison sollten die Sonnenschirme im gewerblichen Bereich immer wieder kontrolliert werden. Besonders wichtig ist diese Kontrolle nach einem Sturm.

Übrigens: Die Hersteller von Sonnenschirmen haben zudem ihre Sonnenschirme für eine maximale Windstärke ausgelegt. Weht es stärker, garantieren die Hersteller nicht mehr für den sicheren Stand. In diesen Fällen sind die Betreiber gut beraten, die Sonnenschirme geschlossen zu lassen – Schäden und Verletzungen können dann nämlich nicht ausgeschlossen werden.

Bildquelle: © rdnzl – fotolia.com

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden
RSS-Feed Facebook Twitter

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Informationen, welche Daten in den Cookies gespeichert werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Um Cookies für diese Seite zu akzeptieren, klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Button. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen