Sonnenschirme weltweit

Endlich private Sonnenschirme auf Phuket erlaubt

Tolle Neuigkeiten von Thailands größer Insel Phuket! Die Provinz in der Andamanensee vor der Küste Südthailands erlaubt endlich allen Touristen private Sonnenschirme mit an den Strand zu nehmen. Das verkündete die zuständige königliche Marine im Auftrag der thailändischen Militärregierung. Diese offizielle Genehmigung der Regierung besteht sowohl für die drei großen Strände in

  • Patong,
  • Karon und
  • Kata

sowie für die vielen kleinen Strände der Insel – vorausgegangen ist ein wochenlanger Streit zwischen dem Gouverneur der Insel, den Bürgermeistern der Strandorte sowie der Polizei und der dortigen Wirtschaft.

sunliner_sonnenschirme_phuket_01

Die Insel Phuket

Phuket besteht aus der gleichnamigen Insel und einer Vielzahl kleiner Nebeninseln. Phuket ist ebenfalls der Name der Provinzhauptstadt. Sie ist circa 50 Kilometer lang und 22 Kilometer breit und ist somit die größte Insel Thailands. Nicht nur die an der Westküste liegenden, zahlreichen malerischen Sandstrände, machen die Insel bei Touristen äußerst beliebt, sondern auch die durchschnittlichen 6,9 Sonnenstunden täglich sowie eine Durchschnittstemperatur von 28 Grad Celsius. Doch noch vor ein paar Monaten hieß es „Schwitzen in der prallen Sonne“, denn das Mitbringen privater Sonnenschirme war lange Zeit verboten.

Vermietung von Sonnenschirmen weiterhin verboten

Die Genehmigung einen Sonnenschirm mit an den Strand zu bringen gilt im übrigen nur für Privatpersonen. Kommerzielle Anbieter haben am Strand weiterhin das Nachsehen und dürfen keine Vermietungen für Touristen anbieten.

Sollten Sie demnächst einen Urlaub auf der schönen Thailändischen Insel planen, wünschen wir Ihnen für diese Zeit viel Spaß und gute Erholung – vergessen Sie Ihren Sonnenschirm nicht!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × zwei =

Scroll to Top